AVRAM Ensemble

Programm III

KAREWAN

Aufbruch und Begegnung

Das Bild der durch unwegsames Land und Wüste ziehenden Gruppe von Händlern, Reisenden oder Pilgern hat nur ein wenig mit Orientromantik zu tun. Uns dient es als zeitgemäßes Symbol für das unermüdliche Aufbrechen jedes Einzelnen, das beherzte Zugehen auf Neues und Fremdes, das Sich orientieren und Haltung finden, in Zeiten, in welchen man sich zunehmend auf das Eigene zurückzieht und ausgrenzt.

Die Karawane machte den Menschen zum Weltbürger. Die Fremde als Ziel - und Austausch, Begegnung und Horizonterweiterung als Ergebnis – darin liegt etwas Urmenschliches.

Die Wüste ist der klassische Ort der Karawanenwanderung. Eine uns unermesslich erscheinende Dimension, in der Orientierung nur schwer möglich ist. Die Wüstenmetapher für das unsagbar Große eines göttlichen Sinns, war nicht nur den Orientalen, sondern auch den westlichen Mystikern des Mittelalters vertraut. Meister Eckhart beschreibt die Beschaffenheit dieser Wüste und auch die Art und Weise, ihr zu begegnen: `Werd´ wie ein Kind, werd´ taub, werd´ blind, dein eignes Ich muss lassen sich. Geh´ ohne Weg den schmalen Steg – so findest du der Wüste Spur!´

`Alles wirkliche Leben ist Begegnung´, sagte Martin Buber, der jüdische Religionsphilosoph. Dieser Gedanke, wie auch die Worte des persischen Mystikers Rumi, `Wir sind alle Fremde und auf der Durchreise´, decken sich mit der Kernaussage unseres dritten Programms. Rumi führt seinen Satz weiter, indem er sagt: Gleich ob Türke, Römer (Europäer) oder Araber, wer die Liebe im Herzen trägt, hat eine gemeinsame Sprache – die Musik.

Mit diesen Grundgedanken entwickelt sich in unserem neuen Programm KAREWAN eine Folge von Liedern, Instrumentalstücken und Zitaten, die wie eine Karawane – eine filigrane Bewegung in der Weite der Landschaft, und doch entschieden - ihren Lauf nimmt und letztlich Fremdes mit Vertrautem vereint.

Schirin Partowi

 

 

« zurück↑ nach oben

 

MUSIKER

Shirin Partowi Murat Çakmaz Rhani Krija Markus Wienstroer Konstantin Wienstroer Peter Ehm Matthias Kurth Fetih Ak Kai Bettermann